Montag, 29. Mai 2017

Mein Atelier


"Dies ist für mich die liebste Stube aus meinem ganzen Leben."

Das dachte Paula Modersohn-Becker über ihr Atelier in der Künstlerkolonie Worpswede.
Ein Gedanke, den ich absolut nachvollziehen und direkt auf mich anwenden kann. 
Mein Atelier ist der Raum im Haus, in dem ich mich am liebsten aufhalte, 
auch in Zeiten der kreativen Flaute - so wie gerade jetzt.
Um euch diesen Ort zu zeigen, 
lade ich euch wieder einmal auf einen Rundgang durch mein Atelier ein.

Wenn wir das Atelier betreten, 
befindet sich auf der rechten Seite mein Zuschneide- und Nähbereich und meine Design-Wand.
Da ich zur Zeit keinen Quilt in Arbeit habe, nähe ich Stoffstreifen zusammen und hoffe, 
dass mich dabei die Muse küsst.



Daran grenzt der Bereich, in dem mein Quilt-Tisch steht, 
viele Bücher ihren Platz gefunden haben und fertige Quilts zusammengerollt im Regal liegen.



Hinter dem Regal ist ein gemütlicher Platz für ein kreatives Päuschen.
Auf dem Sofa setzen sich meine Kissen sehr dekorativ in Szene.
Das Goethe-Bild darüber entstammt dem Pinsel meiner Freundin Friederike 
und passt mit dem Zitat "Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein" 
perfekt an diesen Ort.


Der Tisch auf dem unteren Foto wird von mir für meine Text- und Schablonen-Druck-Arbeiten benützt.
 


Auf den Kommoden gegenüber dem Sofa
finden viele gesammelte Flohmarkt-Schätze ihren Platz.


Dann kommt der Bereich, in dem die Kaffee-Maschine und die dazugehörigen Tassen stehen.
Über den Tassen wacht ein chinesischer Teller, ebenfalls vom Flohmarkt.

Die Ergebnisse meiner weiß-blauen Geschirr-Sammelwut finden sich im anschließenden Regal.


An schönen Deckeldosen komme ich auch nicht vorbei.


Viele Bücher finden sich auch auf einem seitlichen Tisch.

Nun sind wir wieder bei der Eingangstüre angelangt.
Da steht mein großer Tisch, der vielerlei Zwecken dient. 
Einmal natürlich dem geselligen Beisammensein mit Freundinnen und Bekannten.
Dann brauche ich ihn, wenn ich Quilt-Tops mit Vlies und Rückseitenstoff verbinde.
 An diesem Platz genieße ich auch mein Frühstück mit Blick nach draußen.

Die Lesezeichen haben sich in den letzten Tagen auch vermehrt.
Ist das nicht ein wunderschöner Fächer?

 
Da ich schon mehrmals Ansichten meines Ateliers gepostet habe, 
hoffe ich, euch damit nicht gelangweilt zu haben. 
Aber ich zeige einfach gerne den Ort, an dem ich mich am liebsten aufhalte und glücklich bin.

Nachtrag:

Ines von Eclectic Hamilton stellt heute ein Buch zu diesem Thema ("Kreativräume") vor und hat - weil er so gut zum Thema passt - meinen Post verlinkt.

Weitere Posts von mir zu meinem Atelier:
http://meinequiltsundich.blogspot.de/2016/06/es-ist-geschafft.html
http://meinequiltsundich.blogspot.de/2016/05/atelier-jubilaum.html
http://meinequiltsundich.blogspot.de/2015/12/atelier-impressionen.html
http://meinequiltsundich.blogspot.de/2015/09/danke-und-kleiner-ruckblick.html

Kommentare:

  1. Liebe Renate, ich liebe dein Atelier und der Post kommt wie gerufen!
    Ich veröffentliche morgen einen Post zum Thema: "Kreative Räume". Wäre es okay für dich, wenn ich ein Bild aus diesem Post bei mir veröffentliche und direkt zu dir verlinke?
    Es würde einfach suuuper zum Thema passen!
    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines,
      das kannst Du gerne machen und ich freue mich über das Verlinken zu meinem Blog und auf Deinen Post über "Kreative Räume".
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  2. Hallo Renate,
    es sieht immer so harmonisch aus in deinem Atelier!

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
  3. Ich schaue mir dein Atelier immer sehr gerne an, denn da passiert so viel an (schönen ) Veränderungen. Und doch bleibst du immer wieder deiner Linie treu. Das finde ich so herrlich.
    Noch lieber würde ich dich natürlich mal in realitas dort aufsuchen...
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich sehr freuen, liebe Astrid. Solltest Du wieder einmal in Salzburg sein - vor dort ist es quasi nur einen Katzensprung zu mir.
      LG Renate D.

      Löschen
  4. Liebe Renate!
    Ein herrliches Plätzchen um kreativ zu sein.
    Hälst du auch Kurse ab? Dein Atelier wäre doch passend dafür.
    LG -Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, liebe Margit, ich gebe keine Kurse. Dazu habe ich keine Lust.
      LG Renate D.

      Löschen
  5. Ein tolles Atelier kannst du dein Eigen nennen.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate,
    dein Atelier ist wunderschön, da lässt es sich gut arbeiten und kreativ sein.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate,
    Es ist immer wieder schön und inspirierend durch dein Atelier zu wandern!😊
    Bemerkenswert ist, dass das Bild deiner Freundin sich immer an deine Dekos und pölster anpasst- einfach genial!
    LG von der Mecklenburger Seenplatte (mit dem Rad)
    Mona

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate, vielen Dank für den Rundgang durch dein Atelier!! Es ist immer wieder ein Erlebnis.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. nein, nix Langeweile, Inspiration purrrr, weiter so und DANKE!

    AntwortenLöschen